Montag, 8. April 2013

Geburtstag ( Klasse 2 / 6)

Wieder ein Geburtstagsgeschichtlein. Das Eselein kann hin und her laufen und an der Drehscheibe kann man die Jahreszeiten verstellen.


Das Eselein und die Jahreszeiten


Ein Eselein litt im Winter arg unter großer Kälte bei kargem Futter. »Ach«, seufzte es da, »wenn doch erst der Frühling käme!« 




Dann aber, als es Frühling geworden war, musste er Mist auf den Acker tragen und andere schwere Arbeiten verrichten. Sehnsüchtig hoffte er nun auf schönere Sommertage.




Von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang jedoch musste er dann Dienste tun im Feld und Hof, und eine Arbeit jagte immer die andere. Jetzt hätte er lieber gesehen, dass es schon Herbst gewesen wäre. 





Aber auch im Herbst ward ihm nichts geschenkt. Früchte galt es nun heimzutragen vom Felde und schwere Holzbündel zu schleppen aus dem Wald. 




Endlich kam der Winter wieder heran und das Eselein war es nun völlig zufrieden. 



Kommentare:

CCETSI hat gesagt…

Wie schön, auch so schön gemacht! Und es passt auch so toll zu den aktuellen Aussagen "ach, wenn doch der Frühling endlich kommen würde!".

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Das ist so schön, eine so feine Idee und Zeichnung.
liebe Grüsse
Elisabeth

Kommentar veröffentlichen